Die Macht DEINER Worte

Worte können uns im Herzen erfreuen oder wie ein Messerstich ins Herz gehen und unsere Seele tief verletzen und bleibende Narben hinterlassen. Über dies Macht unserer Worte sollten wir uns wirklich bewusst sein.

Eines der am meisten mit Emotionen aufgeladenen Worte ist “Liebe”. Spüren Sie einmal in sich hinein wie sich das Wort “Liebe” anfühlt, wenn Sie es aussprechen oder gesagt bekommen. Es vermittelt einem Freude, Geborgenheit, Ehrlichkeit, Sicherheit, Aufrichtigkeit und viele weitere schöne Gefühle.

Genauso fühlen sich Worte wie “Hass”, “Betrug”, “Lüge” wie ein Messerstich direkt ins Herz an. Man fühlt sich schlecht, verloren, hilflos, verlassen, am Ende …

Wenn wir uns dessen wirklich mal bewusst werden, wieviel Macht Worte haben, sollten wir sehr achtsam mit Ihnen umgehen und ein paar Sekunden des Nachdenkens vergehen lassen, bevor wir negativ oder verletzende Worte unserem Partner gegenüber aussprechen. Denn sie hinterlassen immer Wunden und Narben, die wir nicht ungeschehen machen können.

Die Macht DEINER Worte

Genauso verhält es ich auch mit abgegebenen Versprechen in die der Partner sein “Vertrauen” legt und ebenfalls Narben auf seiner Seele hinterlassen, wenn er ent-täuscht wurde. Wir haben es doch nicht nötig Versprechen abzugeben, wo wir im vorhinein schon wissen, dass wir sie nicht einhalten können und somit bewusst eine Verletzung des Partner in kauf nehmen.

Worte sind eines der machtvollsten Instrumente die uns zur Freude aber auch für Leid zu Verfügung stehen, doch leider sind wir uns deren Macht der Benutzung oder besser gesagt deren Auswirkung nicht bewusst. Wie verletzend Worte sein können, wie tief sie unseren Gegenüber in seinem Innersten verletzen und damit Wunden verursachen, die nur schwer oder gar nicht mehr zu heilen sind, ist mit unter einer der Hauptgründe dafür, dass Beziehungen mit jeder zugefügten Verletzung immer mehr abkühlen, man die gegenseitige Achtung verlieren und auf kurz oder lang scheitert.

Leave a Reply